Aktuelles

11.03.20: Deutsche Meisterschaften Bogen Halle in Hof abgesagt

Die Deutschen Meisterschaften Bogen Halle in Hof wurde vom Deutschen Schützenbund abgesagt. Hierzu erreichte uns gerade die folgende Meldung:

Die Deutsche Meisterschaft Bogen Halle in Hof an diesem Wochenende (13.-15. März) muss kurzfristig abgesagt werden. Das Landratsamt Hof hat heute Vormittag nach einer Sitzung seines Krisenstabs unter Beteiligung der öffentlichen Behörden die Durchführung der Deutschen Meisterschaft in der Freiheitshalle in Hof aufgrund des Coronavirus untersagt.

Um den Ausbruch bzw. die Weiterverbreitung des Coronavirus einzuschränken, wurden Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern entsprechend der Vorgaben der bayerischen Staatsregierung ohnehin abgesagt oder müssten im kleineren Rahmen stattfinden, Events mit mehr als 500 Menschen könnten nur dann stattfinden, wenn im Einzelfall dargelegt werde, dass das Ansteckungsrisiko gering ist. Zwar war für die Deutsche Meisterschaft nicht mit mehr als 1.000 Personen zu rechnen, die erforderliche Einzelfallentscheidung bei mehr als 500 Personen wurde vom Landratsamt Hof unter Abwägung aller Umstände jedoch negativ bewertet. Zuletzt hatte es in Hof zwei bestätigte Corona-Fälle gegeben und das Reinhart-Gymnasium wurde vorübergehend geschlossen.

„Mir blutet das Herz, aber wir stellen uns als Deutscher Schützenbund natürlich unserer gesellschaftlichen Verantwortung“, sagt Vizepräsident Sport Gerhard Furnier: „An oberster Stelle aller Überlegungen steht die Gesundheit von Zuschauern, Sportlern, ehrenamtlichen Helfern und aller weiterer beteiligter Personen."

Zur Zeit wird das weitere Vorgehen geprüft, der Deutsche Schützenbund wird zeitnah weitere Informationen geben.

10.03.20: Spannendes Compound Finale

Wie in jedem Jahr treffen sich am Ende der Liga Saison die besten Teams aus Baden, Südbaden und Württemberg zum Compound Finale.

8 Teams aus den genannten Ländern treten am 22.03.2020 in Zell am Harmersbach zum Finale an.

Hier kann man nur staunen wie präzise die Schützen ihre Pfeile abschießen und einen Zehner nach dem anderen erzielen.

Alle Sportschützen und Zuschauer sind eingeladen, sich dieses Finale anzuschauen und unsere Teams aus Südbaden kräftig anzufeuern.

In der Halle ist u.a. eine sehr gute Bewirtung durch den ausrichtenden Verein. Besonders zu empfehlen, das sehr gute Chilli con Carne.

Rainer Vosen

Bogenreferent

Anfahrtsadresse:         Ritter-von-Buß-Halle
                                  Kirchstraße 17
                                  77736 Zell am Harmersbach

08.03.20: Nachruf Achim Merkle

Am 29. Februar 2020 verstarb unser ehemaliger Landespistolenreferent Achim Merkle. achim

Achim Merkle wurde am 27. Juni 1945 geboren. Er wuchs in Hausach im Kinzigtal auf. Berufsbedingt kam er in den 1970er als Mitarbeiter der Bundesbahn nach Singen am Hohentwiel. Er trat am 01.07.1978 in die Schützengesellschaft Rielasingen ein. Achim Merkle hatte sich dem Pistolenschießen in den Disziplinen Luft- und Sportpistole verschrieben. Nach seiner Pensionierung in den 1990er Jahren trat er verstärkt als Kampfrichter bevorzugt auf dem 25m-Stand in Erscheinung. Er wurde Kreispistolenreferent im ehemaligen Kreis Konstanz und Landespistolen- referent des Südbadischen Sportschützenverband. Außerdem war als Spartenleiter Schießen beim Eisenbahner-sportverband aktiv. Als Kampfrichter war er Inhaber einer Kampfrichter A-Lizenz. Achim Merkle wurde in unterschiedlichen Funktionen bei der Deutschen Meisterschaft und dem Weltcup in München eingesetzt. Für den Südbadischen Sportschützenverband war er über 20 Jahre bei der Landesmeisterschaft, dem Alterschießen sowie als Schießleiter in der Verbandsliga am Austragungsort Brigachtal im Einsatz.

Für seinen Einsatz und seine Verdienste für den Schießsport erhielt er zahlreiche Ehrungen.

1983 SBSV Ehrennadel Klein Silber

1989 SBSV Ehrennadel Groß Gold

1992 SBSV Ehrennadel Groß Silber

1997 DSB Verdienstnadel Klein Silber

2003 25 Jahre DSB

2006 DSB Ehrenkreuz Stufe III

2018 40 Jahre DSB

Der Südbadische Sportschützenverband wird Achim Merkle stets ein eh­rendes Andenken bewahren. Wir alle haben einen Freund verloren, dessen Tod eine große Lücke hinterlässt und uns mit Trauer erfüllt. Unser Mitgefühl und unsere Anteilnahme gelten seiner Frau Renate Merkle und allen Anverwandten.

 

Gez.                                      

 

Eberhard Jehle                           

Vizepräsident des

Südbadischen Sportschützenverbandes

 

 

04.03.20: Bundesligafinale Bogen

Der BC Villingen-Schwenningen wird Deutsche Vizemeister beim Bundesligafinale Bogen. Mit einer sensationellen Leistung schafft es der BC Villingen-Schwenningen ins Finale und unterliegt in einem spannenden Match dem BSG Ebersberg knapp.

Der SBSV gratuliert zu diesem hervorragenden Ergebnis ganz herzlich.

Weitere Meldungen finden Sie auch hier

28.02.20: Rundenwettkampf Vorderlader

Alle Ergebnisse vom 4. Wettkampftag finden Sie hier

27.02.20: Relegation Bundesliga Südwest

Am 15. / 16. Februar 2020 fand im Landesleistungszentrum Pforzheim die Relegation zur Bundesliga Südwest Luftgewehr und Luftpistole statt. Bei den Gewehrschützen vertraten der KKSV Heitersheim und SGi Lauf die südbadischen Schützen. Überlegen setzte sich der KKSV Heitersheim mit 3901 Ringen an die Tabellenspitze mit einem Vorsprung von 24 Ringen. Die SGi Lauf kam mit 3867 Ringen auf Platz 4.

Mit der Luftpistole starteten der SV Albruck und der SV Schwenningen. Der SV Albruck zeigte eine gute Leistung mit 3665 Ringen sicherte das Team den Aufstieg in die 2. Bundesliga Südwest. Der SV Schwenningen schoss ebenfalls auf gutem Niveau und belegte Platz 3 mit 3656 Ringen.

Alle Ergebnisse Luftgewehr finden Sie hier

Alle Ergebnisse Luftpistole finden Sie hier

19.02.20: Deutsche Meisterschaften Bogen Halle

Bei den Startkarten für die Deutschen Meisterschaften Bogen Halle wurden vom Deutschen Schützenbund die falschen Startzeiten eingespielt. Die Startkarten wurden vom Deutschen Schützenbund korrigiert und erneut versendet.

19.02.20: Förderpreis für hervorragende Jugendarbeit im SBSV

Im Rahmen des Landesjugentages wurden mehrere Projekte für hervorragende Jugendarbeit mit Geldpreisen ausgezeichnet. Der SBSV  gratuliert den Gewinnern hierzu noch einmal ganz herzlich. Folgende Projekte wurden ausgezeichnet:

Kategorie 1: Kreativität in der Kreisjugendarbeit

Kreis Mittelbaden: Organisation eines breit angelegten Kreisjugendschießens - Preis: 1.250 Euro

Kreis Ortenau: Organisation eines Kreisrundenwettkampfes im Jugendbereich - Preis: 750 Euro

Kategorie 2: Kreativität in der Vereinsjugendarbeit

SV Oberkirch: Jugendtrainingslager und weitere Jugendprojekte - Preis: 850 Euro

SSV Tennenbronn: Sommerferienprogramm und weitere Programme für die Jugendlichen - Preis: 850 Euro

SG Singen 04: Sommerferienprogramm und Jugendausflug - Preis: 300 Euro

Kategorie 3: Steigerung der sportlichen Leistungen

Kreis Mittelbaden: Rahmenprogramme für den Kader - Preis: 300 Euro

Kreis Breisgau: Rahmenprogramm für den Jugendkader mit Mentaltraining - Preis: 400 Euro

SV Oberkirch: Diverse Maßnahmen für Leistungsverbesserungen bei den JUgendlichen - Preis: 300 Euro

Auch für das Jahr 2020 werden wieder Förderpreise für hervorragende Jugendarbeit vergeben.

Die Ausschreibung sowie das Formular für die Bewerbung finden Sie hier

Einen Artikel des Kreises Mittelbaden finden Sie hier