Aktuelles

27.07.21: Baden-Württemberg-Rangliste Kugel

Am 24.07.2021 fand die Baden-Württemberg-Rangliste Gewehr und Pistole in Heitersheim statt. Neben unseren SBSV-Schützen nahmen auch Schützen aus den Nachbarverbänden Baden und Württemberg teil.

Die Gesamtergebnisliste finden Sie hier

21.07.21: Moritz Möbius qualifiziert sich für die Paralympics

Moritz Möbius vom SSV Zell am Hamersbach qualifiziert sich für die Paralympics in Tokio. Wir wünschen ihm bei den Wettkämpfen viel Erfolg und drücken ihm die Daumen.

Weitere Meldungen finden Sie hier:

https://www.teamdeutschland-paralympics.de/athleten/details/moritz-moebius

https://www.bo.de/sport/lokalsport/moritz-mobius-hat-tokio-im-visier-vorschau

https://www.badische-zeitung.de/drei-suedbadener-am-start--203534716.html

https://www.schwarzwaelder-post.de/orte-im-verbreitungsgebiet/zell-am-harmersbach/2021/07/moritz-moebius-sichert-platz-fuer-paralympics/89231

19.07.21: Landesmeisterschaften Bogen im Freien

Liebe Bogenschützen,

leider mussten wir die Landesmeisterschaften WA Bogen im Freien am 18.07.2021 in Wyhl wegen Hochwasser ausfallen lassen. Dies ist uns wirklich sehr schwer gefallen, mit Gummistiefeln durch 20cm hohes Wasser zu stiefeln hätte den ganzen Platz ruiniert. Eure Bögen wären zudem stetig im Wasser gestanden. Und nach persönlicher Begehung musste ich der leitenden Kampfrichterin Brigitte Löchelt nur beipflichten das Turnier abzusagen. Wir haben direkt vor Ort alle Vereine über die Absage informiert.

Auch wurde dem Verein vom Bürgermeister noch mitgeteilt dass die umliegenden Auenwälder wegen dem Hochwasser des Rheins vielleicht diese Woche noch geflutet werden müssen. Ihr wisst ja alle wie es weiter nördlich in Rheinland-Pfalz und NRW aussieht..

Das weitere Vorgehen bespreche ich am Montag mit dem Bundesbogenreferenten Jörg Gras, ich gehe davon aus, dass wir hier die Vereinsmeisterschaften zur Meldung verwenden können. Die Kreisbogenreferenten bitte ich noch darum, alle Ihre Bogenschützen, die an der LM teilnehmen wollten, anzufragen ob sie an die Deutsche Meisterschaft weitergemeldet werden wollen. Hierzu werde ich den Kreisbogenreferenten am Montag noch die Starterliste LM zur Verfügung stellen.

Dieser Absage zeigt auch ganz klar unsere Schwächen, wir brauchen eine Adressliste mit allen Vereinen und ihren Ansprechpartnern. Meine Bitte daher an die Kreisbogenreferenten, bitte spricht eure Vereine an und gebt mir die jeweiligen Daten durch. Ich werde diese dann in einer Vereinsliste BOGEN zusammenfassen. So kann auch eine bessere Kommunikation untereinander stattfinden. Was ich mir persönlich wünsche, ist ein reger Austausch zwischen den Vereinen und dem Bogenreferenten. Nur mit euren Ideen und Wünschen kann ich mich verbessern.

Anbei noch ein paar Bilder vom Bogenplatz in Wyhl.

Mit sportlichen Grüssen
Peter Haack
SBSV Bogenreferent

13.07.21: Deutsche Meisterschaften Bogen im Freien

Aktuelle Teilnehmerinformationen finden Sie hier

12.07.21: Aktueller Gewehrkader vom SBSV bei der Schulung in der Sportschule Steinbach

Lehrgangsleiter war Florian Widmann mit den Trainern Manfred Reis und Gerhard Kupfer. Der Lehrgang dient als Vorbereitung für die Jugendverbandsrunde in Suhl, die Baden-Württemberg-Rangliste am 24.07.21 in Heitersheim sowie für die Deutschen Meisterschaften in München-Hochbrück.

07.07.21: Umstellungen im Wettkampf- und Mitgliederbereich

Die Mitteilung der Landessportleitung finden Sie hier

07.07.21: Landesmeisterschaft Bogen 3D in Weiler-Höri

Traumhafte Kulisse, perfektes Wetter, hohe Teilnehmerzahl: Was will man mehr?

Die Gastgeber der Landesmeisterschaft Bogen 3D in Weiler-Höri hatten alles dafür getan, dass dieses Event ein voller Erfolg wurde. Der Parcours wurde anspruchsvoll gesteckt, immer wieder gab er einen Blick auf den blau schimmernden Bodensee zu erhaschen, was alleine schon das Startgeld wert war.

Trotz Corona Pandemie fanden sich in diesem Jahr immerhin 72 Bogenschützen, über 20 Bogenschützen mehr als in den vergangenen Jahren ein, was mich natürlich sehr gefreut hatte.

Auch für diesen Wettkampf wurde wieder ein spezielles Hygienekonzept mit der Gemeinde Moos erarbeitet. Vorbildlich, wie bereits bei der LM Feldbogen, erbrachten alle Bogenschützen Ihren Corona Nachweis.

Die treffsichersten Schützen der jeweiligen Bogenklassen (die meisten 11er Wertungen) wurden mit einem kleinen Ehrenpreis bedacht und erhielten aus meinen Händen einen Mini 3 D Bär überreicht.

Dies waren:   Recurve                     Roman Heß                BSG Riegel
                     Compound               Manuel Nutto             BSF Wyhl
                     Blankbogen              Peter Duschek             BSG Riegel
                     Instinktivbogen         Ralf Wintensohn         SV Weiler-Höri                    

Auch die Verpflegung am Schützenhaus ließ keine Wünsche offen, sodass alle ihren Akku wieder aufladen konnten. Der leckere Kuchen war unwiderstehlich (hoffentlich sah mir dies keiner an…)

Randbemerkung: Ein Bogenschütze war so motiviert und aufgeregt, dass er ohne seinen Bogen den Weg in den Parcours antrat, erst am Startpflock bemerkte er sein Missgeschick. Joggend ging es zurück auf den Bogenplatz um sein Sportgerät abzuholen, rechtzeitig zum Start und um paar hundert Gramm leichter, konnte der Bogenschütze sein Turnier beginnen. 

Ein kleiner Ausblick noch ins Jahr 2022:

Die Deutsche Meisterschaft 2022 findet in Villingen-Schwenningen statt. Viel näher geht nicht!

Für diese Deutsche Meisterschaft kann man sich über die Landesmeisterschaft 2022 qualifizieren. Ich denke dies sollte ein grosser Anreiz darstellen im nächsten die Landesmeisterschaft mitzuschiessen.

Lasst uns im nächsten Jahr die 100 Teilnehmermarke knacken!

Fazit:   Das war eine tolle Werbung für den Bogensport!!

Mit sportlichen Grüssen
Peter Haack
SBSV Bogenreferent

06.07.21: Änderung des Waffengesetzes trifft Besitzer von Salut- und Dekowaffen sowie Pfeilabschussgeräten

Hauptsächlich um den Zugang zu scharfen Schusswaffen zu erschweren, wird zu 1.September 2020 das Waffengesetz verschärft. Die Änderungen betreffen unter anderem Personen, für die das Waffengesetz bisher nicht galt.

Erwerb, Besitz und Aufbewahrung von Salutwaffen:

Salutwaffen sind veränderte Langwaffen, die zum Beispiel für Theateraufführungen, Foto-, Film- oder Fernsehaufnahmen bestimmt sind. Es sind also ehemals scharfe Schusswaffen, die so umgebaut worden sind, dass sie nur noch Kartuschenmunition (Platzpatronen) abfeuern können. Ihr Erwerb und Besitz fällt nun unter die Erlaubnispflicht des Waffengesetzes. Für eine Erlaubnis müssen die in § 4 Waffengesetz genannten Voraussetzungen erfüllt sein.

Salutwaffen sind wie erlaubnisfreie Waffen aufzubewahren. Besitzt jemand am 1. September 2020 eine erlaubnispflichtige Salutwaffe, die er vor diesem Tag erworben hat, so hat er spätestens bis 1. September 2021 eine Erlaubnis zu beantragen oder die Waffe einem Berechtigten, der Waffenbehörde oder einer Polizeidienststelle zu überlassen.

Anzeigepflichten bei sogenannten Deko-Waffen:

Vor dem 28. Juni 2018 unbrauchbar gemachte Schusswaffen, die nicht die Anforderungen der EU Deaktivierungsdurchführungsverordnung (Verordnung (EU) 2015/2403 erfüllen und über eine aktuelle Deaktivierungsbescheinigung eines Beschussamtes verfügen, werden künftig wie scharfe Schusswaffen behandelt. Nach § 8a Abs. 2 S. 3 BeschussG stellt das Beschussamt für die Waffe eine Deaktivierungsbescheinigung aus (neue Version der Bescheinigung ab dem 28. Juni 2018!). „Alt-Dekowaffen“ bleiben jedoch solang erlaubnis- und auch anzeigefrei, solange sie nicht den Besitzer wechseln. Erst bei einem Besitzwechsel (auch im Erbfall) oder wenn die Waffe in ein anderes EU-Land gebracht wird, müssen die Alt-Dekowaffen nach den neuen Vorgaben nach deaktiviert werden.

Waffenerlaubnis für Pfeilabschussgeräte:

Pfeilabschussgeräte sind Vorrichtungen, bei denen die Antriebsenergie nicht wie etwa bei einem Bogen oder einer Armbrust durch Muskelkraft erzeugt wird, sondern von einer anderen Energiequelle kommt, beispielsweise durch Druckluft oder Druckgas. Sie unterliegen nun ebenfalls einer Erlaubnispflicht nach dem Waffengesetz. Besitzt jemand ein Pfeilabschussgerät so muss er bis spätestens am 1. September 2021 eine Erlaubnis beantragen oder das Gerät einem Berechtigten, der Waffenbehörde oder einer Polizeidienststelle überlassen.

Zuständig für die Durchführung des Gesetzes sind Waffenbehörden.